vergrößernverkleinern
Bundestrainer Giovanni Guidetti sieht den zweiten klaren Sieg gegen Belgien
Bundestrainer Giovanni Guidetti sieht den zweiten klaren Sieg gegen Belgien © getty

Elf Tage vor Beginn der Weltmeisterschaft in Italien haben sich die deutschen Volleyballerinnen in einer guten Form präsentiert.

Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti gewann auch zweite von insgesamt drei Testländerspielen gegen den EM-Dritten Belgien souverän. Nachdem die "Schmetterlinge" schon die erste Begegnung in Münster am Vortag mit 3:0 für sich entschieden hatten, gab es auch in Paderborn ein klares 3:0 (25:19, 25:15, 25:20).

Am Samstag treffen die beiden Mannschaften in Minden (19.30 Uhr) erneut aufeinander. Der Vize-Europameister holt sich gegen die Belgierinnen den letzten Feinschliff für die WM (23. September bis 12. Oktober).

In der fast ausverkauften Maspernhalle zeigte die Mannschaft um Spielführerin Margareta Kozuch gegen die im Vergleich zum Vortag besser agierenden Gegnerinnen erneut eine souveräne Leistung. Lediglich zu Beginn des dritten Satz leisteten sich die Deutschen eine kleine Schwächephase, konnten den Durchgang am Ende aber doch klar kontrollieren.

Beste Punktelieferantin ihres Teams war wieder einmal Diagonalangreiferin Kozuch, die für 13 Zähler sorgte und den zweiten Matchball zum Sieg verwandelte.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) trifft am 23. September zum Auftakt der ersten WM-Gruppenphase in Rom auf die Dominikanische Republik. Zudem bekommt es das Guidetti-Team noch mit Argentinien, Tunesien, Gastgeber Italien und Kroatien zu tun.

Die vier besten Teams aus den vier Sechsergruppen ziehen in die zweite Runde ein, die in zwei Achterpools ausgespielt wird. Die jeweils drei bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die dritte Gruppenphase. Die Halbfinals und das Endspiel finden am 11. und 12. Oktober in Mailand statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel