vergrößernverkleinern
Deutschland legt in den ersten beiden Sätzen den Grundstein für den Sieg

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft erhält bei der WM moralische Unterstützung vom Frauennationalteam.

"Wir sind voll dabei, feuern an und fiebern vorm TV mit. Und wir schicken so viel Energie und Beistand wie möglich nach Polen", sagte Nationalspielerin Margareta Kozuch zu SPORT1.

Nach einem 0:3 gegen Frankreich und vor dem abschließenden Duell mit dem Iran (ab 20.25 LIVESCORES) hat das deutsche Team den Halbfinaleinzug allerdings nicht mehr vollständig in den eigenen Händen.

In der Dreiergruppe kommt es nun auch auf das Ergebnis des Spiels zwischen Frankreich und dem Iran am Donnerstag an.

Kozuch glaubt dennoch an ihre männlichen Kollegen: "Sie spielen eine super WM und ich denke, dass sie den Sieg heute nach Hause fahren."

Noch dürfen die deutschen Volleyballer weiter davon träumen, zum ersten Mal seit 44 Jahren eine WM-Medaille zu gewinnen.

1970 hatte es die DDR-Auswahl als bislang einzige deutsche Mannschaft in ein Finale geschafft und auf Anhieb den Titel geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel