vergrößernverkleinern
Bundestrainer Vital Heynen trifft im Weltliga-Finale am Freitag auf Taiwan
Vital Heynen ist seit 2012 Bundestrainer © Getty Images

Die deutschen Volleyballer nehmen im kommenden Jahr nicht an der World League teil und gehen stattdessen bei den European Olympic Games in Baku/Aserbaidschan (12. bis 28. Juni) an den Start.

Dies teilte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Montag mit.

Hintergrund der Entscheidung ist, dass die World League erstmals keine Relevanz für die Olympia-Qualifikation besitzt.

Das europäische Ranking ist entscheidend, darum setzt Bundestrainer Vital Heynen mit dem WM-Dritten einen anderen Schwerpunkt.

Die Teilnahme am Turnier in Baku wird mit Punkten für die europäische Rangliste belohnt, diese ist relevant für die europäische Olympia-Qualifikation im Januar 2016 und damit für den Weg zu den Sommerspielen wenige Monate später in Rio de Janeiro.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel