vergrößernverkleinern
Spieler der Berlin Recycling Volleys jubeln
Die Berlin Recycling Volleys wurden sechsmal deutscher Meister © imago

Dem deutschen Meister Berlin Recycling Volleys ist in der Champions League eine Überraschung gelungen.

Beim polnischen Spitzenklub Asseco Resovia Rzeszow setzte sich die Mannschaft von Trainer Mark Lebedew am dritten Spieltag nach nur 71 Minuten 3:0 (25:16, 25:22, 25:19) durch. Rzeszow hatte zuvor im Wettbewerb keinen Satz abgegeben.

Mit nun sieben Punkten lösten die BR Volleys Polens Vizemeister in der Gruppe C als Tabellenführer ab. Hinter Rzeszow (6) liegen OK Budva (2) und ACH Volley Ljubljana (0), die am Abend aufeinander trafen.

Die Erstplatzierten sowie die fünf besten Zweitplatzierten der sieben Gruppen kommen weiter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel