vergrößernverkleinern
Berlin Recycling Volleys v VfB Friedrichshafen - Volleyball Bundesliga
Baptiste Geiler (r) schafft mit Friedrichshafen den Ausgleich in der Final-Serie © Getty Images

Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat im Playoff-Finale der Volleyball-Bundesliga zurückgeschlagen und sich ein Entscheidungsspiel in der eigenen Halle erkämpft.

Im vierten Duell der Best-of-five-Serie siegte das Team von Trainer Stelian Moculescu mit 3:2 (20:25, 25:21, 25:27, 25:23, 16:14) bei den Berlin Recycling Volleys und schaffte damit den 2:2-Ausgleich.

Vor rund 9000 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle zeigte Friedrichshafen nach verschlafenem Beginn eine vor allem kämpferisch überzeugende Leistung.

Am Sonntag (14.30 Uhr) kommt es zum entscheidenden fünften Finalspiel am Bodensee, bei dem die Gastgeber die 13. Meisterschaft der Vereinsgeschichte perfekt machen können.

Die Berliner müssen derweil weiter darauf warten, den Titel vor eigenem Publikum zu feiern. Am vergangenen Sonntag hatten sie sich mit einem überraschend klaren 3:0-Sieg in Friedrichshafen einen Matchball geholt, brauchen nun jedoch einen erneuten Auswärtssieg für den Titel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel