vergrößernverkleinern
Luciano Pedulla
Luciano Pedulla ist Nachfolger von Giovanni Guidetti als Volleyball-Bundestrainer © Novara

Der neue Volleyball-Bundestrainer Luciano Pedulla hat das vorläufige Aufgebot für das internationale Turnier im schweizerischen Montreux bekannt gegeben.

Insgesamt berief der Nachfolger von Giovanni Guidetti 22 Spielerinnen, darunter zwei ohne Erfahrungen in der Nationalmannschaft.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) beginnt mit dem Turnier in der Schweiz (26. bis 31. Mai) die Saison, der Italiener Pedulla (57) wird dabei erstmals an der Seitenlinie Platz nehmen.

Der Titelverteidiger bekommt es mit Italien (26.5./18.30 Uhr), der Türkei (27.5./18.30) und Japan (28.5./16.30) zu tun. In der zweiten Gruppe stehen sich China, die Dominikanische Republik, die Niederlande und Russland gegenüber.

Der vorläufige Kader:

Jana Franziska Poll, Anja Brandt, Saskia Hippe, Laura Weihenmaier, Jennifer Geerties (Schweriner SC), Linda Dörendahl, Leonie Schwertmann, Wiebke Silge, Julia Schaefer (USC Münster), Louisa Lippmann, Lisa Izquierdo (Dresner SC), Jennifer Pettke (VC Wiesbaden), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Marie Schölzel (VC Olympia Berlin), Lenka Dürr (Azeryol Baku/Aserbaidschan), Lisa Thomsen (Lokomotiv Baku), Denise Hanke (Breslau/Polen), Maren Brinker (Montichiari/Italien), Heike Beier (Bielsko-Biala/Polen), Margareta Kozuch (Piacenza/Italien), Mareen Apitz (Cannes/Frankreich), Kathleen Weiß (Prostejov/Tschechien)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel