vergrößernverkleinern
Die DVV-Frauen verloren gegen Thailand klar in drei Sätzen
Die DVV-Frauen verloren gegen Thailand klar in drei Sätzen © Getty Images

Die deutschen Volleyballerinnen haben auch zum Auftakt des zweiten Grand-Prix-Vorrundenturniers in Brasilien eine Enttäuschung erlebt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Luciano Pedulla unterlag Thailand am Freitag in Sao Paulo mit 0:3 (22:25, 20:25, 16:25).

Zuvor hatte sich Gastgeber und Olympiasieger Brasilien gegen Belgien mit 3:0 (25:17, 25:16, 25:14) durchgesetzt.

Auf dem Weg zur angestrebten Teilnahme am Grand-Prix-Finale am letzten Juli-Wochenende in Omaha/Nebraska steht das Team des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) damit immer stärker unter Druck. Am Samstag (17.00 Uhr) steht das Spiel gegen Belgien auf dem Programm, zum Abschluss am Sonntag (15.00 Uhr) trifft das DVV-Team auf Brasilien.

Schon beim Grand-Prix-Auftakt im chinesischen Ningbo hatte Deutschland nur das abschließende Spiel gegen die Dominikanische Republik gewonnen (3:0). Die Entscheidung um eine Final-Teilnahme in Omaha fällt voraussichtlich bei Deutschlands "Heimspiel" in Stuttgart (17. bis 19. Juli).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel