vergrößernverkleinern
Die deutschen Volleyball-Männer spielen im Januar beim  Olympia-Qualifikationsturnier
Die deutschen Volleyball-Männer spielen im Januar beim Olympia-Qualifikationsturnier © Getty Images

Alle Gegner der deutschen Volleyballer beim europäischen Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin (5. bis 10. Januar) stehen fest. Finnland und Belgien komplettieren das Teilnehmerfeld aus acht Teams, die um ein Ticket für Rio de Janeiro 2016 spielen.

Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten im Juni in Japan eine zweite Qualifikationschance.

Neben Gastgeber Deutschland hatten Olympiasieger Russland, Weltmeister Polen, World-League-Gewinner und Europameister Frankreich, Serbien sowie Bulgarien schon vor der EM ihren Platz für Berlin sicher. Finnland und Belgien schafften es über die nach dem Kontinentalturnier aktualisierte Rangliste als Achter und Neunter dorthin.

In der kommenden Woche wird die Zusammensetzung der beiden Vierergruppen bekannt gegeben. Die jeweils besten zwei Teams erreichen das Halbfinale.

"Das Niveau in Berlin wird verdammt hoch sein, da es noch einmal wie eine kleine Europameisterschaft mit allen Top-Teams ist", sagte Nationalmannschaftskapitän Jochen Schöps: "Wenn man nicht 100 Prozent gibt, dann werden Fehler sofort bestraft, das sollte uns klar sein."

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatte zuletzt bei der EM in Bulgarien und Italien mit Platz acht enttäuscht.

Das Teilnehmerfeld im Überblick:

Russland (1. der Europarangliste/Olympiasieger)

Bulgarien (3.)

Polen (4./Weltmeister)

Deutschland (4./WM-Dritter)

Serbien (6.)

Frankreich (7./Europameister, World-League-Gewinner)

Finnland (8.)

Belgien (9.)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel