vergrößernverkleinern
Laura Ludwig (l.) und Kira Walkenhorst stehen im Achtelfinale
Laura Ludwig (l.) und Kira Walkenhorst (r.) setzen sich gegen die Polinnen Kinga Kolosinska und Monika Brzostek durch © Getty Images

Die deutschen Beachvolleyball-Duos Laura Ludwig/Kira Walkenhorst und Katrin Holtwick/Ilka Semmler stehen bei den Maceió Open in Brasilien im Viertelfinale.

Im Kampf um ein Ticket zu den Olympischen Spielen in Rio punkteten Holtwick und Semmler mit einem 2:0-Sieg im direkten Achtelfinalduell gegen Chantal Laboureur/Julia Sude.

Ludwig und Walkenhorst, die in der Olympia-Rangliste auf dem komfortablen dritten Platz liegen und die besten Aussichten aller deutschen Teams auf einen Start an der Copacabana haben, zogen durch einen 2:1-Sieg über die Polinnen Kinga Kolosinska/Monika Brzostek in die Runde der besten Acht ein. Dort treffen die Hamburgerinnen auf Madelein Meppelink/Marleen van Iersel aus den Niederlanden. Die Gegnerinnen von Holtwick/Semmler stehen noch nicht fest.

Bei den Maceió Open beginnt für die deutschen Beachvolleyballerinnen der Kampf um zwei Startplätze in Rio. Elf Turniere der World Tour sowie die EM in Biel (Schweiz) bieten noch Gelegenheiten zum Punkte sammeln. Vordere Platzierungen bei den Grand Slams sind dabei besonders wertvoll, weil dort die meisten Zähler zu vergeben sind. Karla Borger/Britta Büthe spielten ihr Achtelfinale am Freitagabend (Ortszeit).

Insgesamt dürfen pro Geschlecht und Nation jeweils zwei Duos an den Start gehen. Deutschland hat derzeit drei Frauenduos aber nur ein Männerteam (Markus Böckermann/Lars Flüggen, in Maceió nicht am Start) unter den besten 15 der Rangliste, die einen Quotenplatz für Rio sichern. Sebastian Fuchs und Stefan Windscheif unterlagen in Brasilien im Achtelfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel