vergrößernverkleinern
Coach Stelian Moculescu feierte mit dem VfB Friedrichshafen viele Erfolge
Coach Stelian Moculescu feierte mit dem VfB Friedrichshafen viele Erfolge © Getty Images

Mit 65 Jahren ist Schluss: Stelian Moculescu beendet nach 40 Jahren seine erfolgreiche Trainer-Karriere beim Serienmeister VfB Friedrichshafen.

Nach 40 Jahren und über 40 Titeln ist Schluss: Der frühere Bundestrainer Stelian Moculescu geht zum Ende der Bundesliga-Saison in den Ruhestand. Dies gab sein Verein VfB Friedrichshafen bekannt.

Der Rumäne hat mit den "Häflern" seit 1997 jeweils 13 Meistertitel und Pokalsiege sowie 2007 den Gewinn der Champions League gefeiert.

"Einen 14. Titel würde ich natürlich gerne mitnehmen. Und dieser Aufgabe werde ich in den kommenden Wochen meine gesamte Aufmerksamkeit schenken", sagte der 65-Jährige. Das Team vom Bodensee hat als Tabellenzweiter der Hauptrunde das Playoff-Viertelfinale erreicht.

"Ich habe immer auf mein Bauchgefühl gehört. Es fühlt sich einfach richtig an, nach dieser Saison zu gehen", so Moculescu, der von 1999 bis Olympia 2008 in Peking Bundestrainer war.

Unter der Regie des erfahrenen Coaches gelang der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) die erste Qualifikation für Sommerspiele seit 1972.  

"Das, was Stelian in den letzten 19 Jahren für den VfB geleistet hat, ist beeindruckend", sagte Geschäftsführer Sebastian Schmidt. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Vor dem VfB-Engagement war Moculescu in Deutschland Trainer bei den Vereinen 1860 München, VC Passau, TSV Milbertshofen und ASV Dachau.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel