vergrößernverkleinern
Die deutschen Volleyballer haben gegen Spanien keine Probleme
Die deutschen Volleyballer haben gegen Spanien keine Probleme © getty

Die deutschen Volleyballer sind für die Finalrunde der Weltliga gerüstet. Gegen Spanien setzt sich der Gastgeber in vier Sätzen durch.

Die deutschen Volleyballer haben zum Abschluss der Weltliga-Vorrunde den zweiten Sieg eingefahren und damit eine gelungene Generalprobe für das Finalturnier am Freitag und Samstag (1./2. Juli) in Frankfurt gefeiert.

Gegen Spanien setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen in Almaty/Kasachstan mit 3:1 (25:20, 21:25, 25:16, 25:14) durch. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) ist als Ausrichter für das Final Four qualifiziert.

"Wir haben in den drei Tagen hier jeden Tag besser gespielt, heute war unser bestes Spiel. Wenn wir noch einen Schritt nach vorne machen können, sind wir in Frankfurt nicht Favorit, aber ein guter Außenseiter", sagte Heynen, dessen Mannschaft am Samstag ein unnötiges 1:3 gegen Taiwan kassiert hatte.

Am Freitag war das Heynen-Team mit einem 3:0 gegen den Gastgeber gestartet.

Bisher steht lediglich Slowenien als Gegner für die Finalrunde fest. Heynen steht in Frankfurt zum letzten Mal für den DVV an der Seitenlinie. Der 47 Jahre alte Belgier übernimmt danach den Cheftrainerposten in seinem Heimatland.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel