Video

Rückschlag für das deutsche Volleyballteam. Im Weltliga-Finale muss sich die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen starken Slowenen geschlagen geben.

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat den Aufstieg in die Weltliga-Gruppe zwei verpasst.

Im Finale der Gruppe drei verlor das Team von Bundestrainer Vital Heynen in vier Sätzen gegen Slowenien (19:25, 18:25, 25:21, 20:25). Das DVV-Team bleibt somit in der untersten Division.

Noch im Halbfinale gewann die Auswahl des deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) souverän mit 3:0 (25:16, 25:19, 25:22) gegen Taiwan. Die Slowenen erreichten das Finale dank eines überzeugenden 3:0 (25:22, 25:20, 25:16) gegen Griechenland. 

Deutschland war erst im vergangenen Jahr aus der Weltgruppe 2 abgestiegen, nachdem man bei den European Games in Baku die Goldmedaille geholt hatte. Unter Heynen erreichte das DVV-Team außerdem Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2014.

Heynen wird die Mannschaft noch während der Qualifikation zur Europameisterschaft (22. bis 25. September) betreuen, ehe er mit Beginn des neuen Jahres die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Belgien übernimmt. Ein Nachfolger für den Erfolgscoach ist noch nicht bekannt.   

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel