vergrößernverkleinern
Robert Kromm spielt seit 2012 bei den Berlin Recycling Volleys
Robert Kromm spielt seit 2012 bei den Berlin Recycling Volleys © Dpa Picture-Alliance

Berlin Recycling Volleys steht im Viertelfinale des DVV-Pokals. Der Titelverteidiger setzt sich nach Fehlstart gegen die United Volleys Rhein-Main durch.

Volleyballmeister Berlin Recycling Volleys ist mit etwas Mühe ins Viertelfinale des DVV-Pokals eingezogen.

Der Titelverteidiger setzte sich am Donnerstag 3:1 (21:25, 25:22, 25:22, 29:27) gegen die United Volleys Rhein-Main durch und trifft in der Runde der besten Acht im November auf den Bundesliga-Konkurrenten SVG Lüneburg.

Bereits am Mittwoch war Rekord-Pokalsieger VfB Friedrichshafen durch ein 3:0 (25:18, 25:21, 25:17) beim Drittligisten SSC Karlsruhe weitergekommen.

Das Team des ehemaligen Bundestrainers Vital Heynen bekommt es nun mit dem TV Bühl zu tun.

Das Finale des Pokals steigt am 29. Januar 2017 in Mannheim.

Die Viertelfinalpaarungen im Überblick:

VfB Friedrichshafen - TV Bühl
Tebu Volleys - Netzhoppers KW-Bestensee
Berlin Recycling Volleys - SVG Lüneburg
SWD Powervolleys Düren - TSV Herrsching

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel