Video

Der deutsche Meister unterliegt bei der Champions-League-Endrunde gegen den Titelverteidiger. In den ersten beiden Sätzen hält Berlin noch gut mit.

Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys hat bei der Champions-League-Endrunde der Männer in Rom das Endspiel verpasst. Die Mannschaft von Trainer Roberto Serniotti verlor ihr Halbfinalspiel gegen den russischen Titelverteidiger Zenit Kasan klar mit 0:3 (21:25, 22:25, 13:25). 

Die Berliner treffen bei ihrer zweiten Final-Four-Teilname am Sonntag (ab 15.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) im Spiel um Platz drei auf das einheimische Team Cucine Lube Civitanova (2:3 im italienischen Duell mit Sir Sicoma Colussi Perugia). Kasan kann im Finale (Sonntag/19 Uhr) durch einen Sieg gegen Perugia seinen dritten Titelgewinn in Serie und insgesamt fünften Triumph in der Champions League perfekt machen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel