vergrößernverkleinern
Louisa Lippmann und Co. feierten einen souveränen Sieg © Getty Images

Die deutschen Volleyballerinnen feiern einen deutlichen Sieg gegen Kanada. Dem Team von Felix Koslowski fehlt nur noch ein Punkt für das Finalturnier.

Die deutschen Volleyballerinnen stehen in der Grand-Prix-Gruppe 2 vor dem Einzug in die Endrunde um den Aufstieg in die Gruppe 1.

Nach dem 3:0 (25:17, 25:18, 25:20)-Auftakterfolg beim dritten und letzten Vorrunden-Turnier in Richmond/Kanada gegen die Gastgeber benötigt das Team von Bundestrainer Felix Koslowski aus seinen beiden weiteren Spielen nur noch einen Punkt zur Teilnahme am Finalturnier in Ostrau/Tschechien (28. bis 30. Juli) aus eigener Kraft.

Die Volleyball-EM LIVE im TV auf SPORT1

Durch den sechsten Sieg im siebten Vorrunden-Match hat die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) 17 Zähler auf dem Konto. In der Vorrunden-Gesamtwertung aller zwölf teilnehmenden Teams rangiert Koslowskis Mannschaft damit hinter Südkorea (22 Punkte) und Polen (21/beide acht Spiele) auf dem dritten Rang. Die besten drei Teams lösen das Ticket nach Ostrau, Gastgeber Tschechien ist automatisch qualifiziert.

Deutschlands letzter verbliebener Konkurrent für einen Platz bei der Endrunde ist Bulgarien auf Platz fünf mit elf Punkten. Zum notwendigen Zähler aus den beiden letzten Spielen gegen Tschechien (Samstag) und Peru (Sonntag) reicht dem DVV-Team außer einem Sieg auch schon eine 2:3-Niederlage, für die auch noch ein Punkt vergeben wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel