Video

Am siebten Spieltag der Frauen-Bundesliga ereignet sich in Dresden ein wahrer Krimi. In fünf Sätzen sichern sich die Gastgeberinnen gegen Schwerin den Sieg.

Achterbahnfahrt in der Volleyball-Bundesliga der Frauen.

Die Spielerinnen des Dresdner SC gewinnen das Spitzenspiel gegen den SSC Palmberg Schwerin in einem spannenden Fünf-Satz-Krimi (20:25, 25:7, 21:25, 27:25, 15:13).

Im Topspiel zwischen dem aktuellen Deutschen Meister und Tabellenführer Schwerin und dem vor dem Spiel drittplatzierten Dresdner SC wurde den Fans ein absolutes Spektakel geboten. 

Die Fans in der Dresdner Margon Arena sahen völlig verschiedene Phasen. Der erste Satz verlief äußerst knapp und spannend. Am Ende konnten sich die Gäste dennoch ihren ersten Satzgewinn sichern.

Schwerin bricht in Satz zwei ein

Gänzlich anders agierte der Spitzenreiter im zweiten Abschnitt. Die Schwerinerinnen wirkten verunsichert und kassierten ein 7:25 in kürzester Zeit. Die Fans in der Dresdner Arena schöpften nach dem Satzausgleich Hoffnung auf einen Sieg.

Im dritten Satz erhielten die Hoffnungen wieder einen Dämpfer. Der Deutsche Meister fing sich wieder und machte mit einer Vier-Tore-Führung das 2:1 klar. Im vierten Abschnitt bot sich dann ein absoluter Krimi. Schwerin führte fast durchgängig mit drei Punkten und hatte bereits Matchball, ehe sich die Spielerinnen aus Dresden zurückkämpfen und zum 2:2 ausglichen. 

Dresden-Trainer lobt Mentalität

Die Stimmung in der Arena kochte förmlich über. Im entscheidenden fünften Durchgang war die Partie wieder ähnlich knapp wie zuvor. Mit nur zwei Punkten Vorsprung sicherte sich der Gastgeber den Gesamtsieg. In der Tabelle springt das Team aus Dresden damit auf Rang zwei und zieht nach Siegen mit Schwerin gleich.

"Es ist die Mentalität meiner Mannschaft nie aufzugeben", lobte Dresdens Trainer Alexander Waibl seine Mannschaft nach der Partie im SPORT1-Interview.

Die Neuauflage Dresden gegen Schwerin gibt es bereits am Mittwoch, 20. Dezember (LIVE im TV auf SPORT1). Die beiden Teams spielen um den Einzug ins DVV-Pokalfinale, das am 4. März 2018 in der Mannheimer SAP Arena steigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel