vergrößernverkleinern
Zu den Schlüsselspielerinnen bei Schwerin zählt Nationalspielerin Louisa Lippmann
Zu den Schlüsselspielerinnen bei Schwerin zählt Nationalspielerin Louisa Lippmann © Imago

Am Mittwoch kommt es zum Topspiel in der Volleyball-Bundesliga der Frauen. Meister Dresden empfängt Tabellenführer Schwerin. SPORT1 überträgt ab 19.40 Uhr LIVE im Free-TV.

Top-Spiel in der Volleyball Bundesliga der Frauen: Der Dresdner SC, aktuell auf Platz 3, empfängt den Meister und derzeitigen Spitzenreiter SSC Palmberg Schwerin. SPORT1 überträgt den Kracher ab 19.30 Uhr LIVE im Free-TV.

Erster Aufschlag ist um 19:40 Uhr im Anschluss an das vierte WM-Vorrunden-Spiel der deutschen Handball-Frauen gegen China. Der Ost-Klassiker in der Margon Arena bietet den Dresdnerinnen die Chance, nach Siegen mit Schwerin gleichzuziehen.

In der Volleyball Bundesliga erledigten beide Teams ihre Aufgaben zuletzt makellos, der Dresdner SC siegte 3:0 in Vilsbiburg, mit dem gleichen Ergebnis schickte Schwerin vor kurzem Schwarz-Weiß Erfurt nach Hause. 

Wer schafft den Sprung ins DVV-Pokalfinale nach Mannheim?

Die Neuauflage Dresden gegen Schwerin gibt es bereits am Mittwoch, 20. Dezember. Die beiden Teams spielen um den Einzug ins DVV-Pokalfinale, das am 4. März 2018 in der Mannheimer SAP Arena steigt.

Der DSC warf im Viertelfinale den SC Potsdam mit 3:1 aus dem Rennen, während Schwerin sich mit 3:0 klar gegen den Ligakonkurrenten Rote Raben Vilsbiburg durchsetzte. SPORT1 wird den Hit im Pokal-Halbfinale am 20. Dezember LIVE ab 17:55 Uhr übertragen

Das nächste Volleyball-Highlight folgt am 2. Weihnachtsfeiertag: Am Dienstag, 26. Dezember, stehen sich in der Volleyball Bundeliga der Frauen Schwerin und Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart gegenüber. Stuttgart hofft nach der Pleite im Supercup auf Revanche gegen den Meister. SPORT1 überträgt LIVE ab 19:25 Uhr

Neben der Volleyball Bundesliga der Frauen hat auch die Volleyball Bundesliga der Männer seit dieser Saison auf SPORT1 ihr Zuhause. Darüber hinaus sind die Europameisterschaften 2019 und 2021 auf SPORT1, SPORT1+ sowie im Livestream auf SPORT1.de zu sehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel