vergrößernverkleinern
Italien steht bereits im Viertelfinale der Volleyball-EM
Italien steht bereits im Viertelfinale der Volleyball-EM © Getty Images

Bei der Volleyball-EM stehen die direkten Qualifikanten für die Viertelfinals fest. Die Schmetterlinge müssen dagegen erst noch in den Playoffs ran.

Serbien und Italien sind bei der Volleyball-Europameisterschaft der Frauen in Aserbaidschan und Georgien als erste Mannschaften direkt ins Viertelfinale eingezogen.

Italien sicherte sich mit drei Siegen und acht Punkten die Spitzenposition in der Gruppe B, der EM-Dritte Serbien gewann die Gruppe D.

Co-Gastgeber Georgien ist dagegen bereits ausgeschieden, auch Belgien muss die Heimreise antreten. In der Play-off-Runde treffen am Mittwoch Weißrussland und Tschechien sowie die Niederlande und Kroatien aufeinander.

Deutschland muss nach der Niederlage gegen Aserbaidschan gegen Bulgarien (Mittwoch, LIVE bei SPORT1) in den Playoffs bestehen, um in die Runde der letzten Acht einzuziehen.

Gastgeber Aserbaidschan ist durch den Gruppensieg bereits direkt im Viertelfinale genauso wie Russland, das gegen Bulgarien gewann.

Vier Gruppensieger erreichen direkt die Runde der letzten Acht

Bei der EM erreichen die vier Gruppensieger direkt die Runde der letzten Acht, die jeweiligen Zweiten und Dritten spielen zuvor die Gegner aus. Die Play-offs sowie die weiteren K.o.-Spiele finden komplett in Baku statt.

Die Playoffs:

Deutschland - Bulgarien (Mittwoch, 18.30 Uhr LIVE auf SPORT1)

Weißrussland - Tschechien (Di., 16 Uhr)

Niederlande - Kroatien (Di., 18 Uhr)

Polen - Türkei (Mi., 16 Uhr)

Viertelfinale

Aserbaidschan - Bulgarien/Deutschland (Freitag, 16 Uhr LIVE auf SPORT1)

Italien - Niederlande/Kroatien (Do., 16 Uhr)

Serbien - Weißrussland/Tschechien (Do., 18.30 Uhr)

Russland - Polen/Türkei (Fr., 18.30 Uhr)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel