vergrößernverkleinern
Julian Zenger, Georg Grozer und Ruben Schott (v.r) jubeln 2019 in vier Ländern © Getty Images

Die Gastgeber für die Volleyball-Europameisterschaften 2019 stehen fest. Der europäische Volleyballverband nominiert gleich vier Ausrichter pro Turnier.

Am Rande der laufenden Volleyball-Europameisterschaften (im kostenlosen LIVESTREAM und im TV auf SPORT1+) hat der europäische Volleyball-Verband CEV die Ausrichter für die kommenden Titelkämpfe 2019 bekanntgegeben.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird es in zwei Jahre gleich jeweils vier Ausrichter geben. Damit setzt der Verband den Trend fort, Sportveranstaltungen zu erweitern.

Slowenien, Frankreich, Belgien und die Niederlande werden die Titelkämpfe bei den Herren ausrichten. "Ich hoffe, dass viele Fans zu den Spielen kommen und uns anfeuern werden", sagte Sam Deroo, Kapitän der belgischen Nationalmannschaft, auf dem Twitteraccount der CEV.

Heimvorteil für die Schmetterlinge?

Für die deutschen "Schmetterlinge" geht es bei erfolgreicher Qualifikation 2019 für die Europameisterschaft nach Polen, Tschechien, Ungarn oder die Türkei. Das Team kann dabei auf einen kleinen "Heimvorteil" setzen - immerhin spielen mit Lenka Dürr und Maren Fromm zwei Leistungsträgerinnen am Bosporus. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel