Video

München - Christian Fromm und Maren Brinker sind das Traumpaar des deutschen Volleyballs. Der Männer-Trainer spielt den Twitter-Amor. Verhilft das Liebesglück den Schmetterlingen zum Titel?

Alles begann vor drei Monaten mit einem Tweet von Vital Heynen.

Der Bundestrainer der Volleyballer hatte es sich in den Kopf gesetzt, seinem Schützling Christian Fromm in Herzensangelegenheiten unter die Arme zu greifen.

Tatsächlich funktionierte der Plan. Fromm ist inzwischen mit Volleyball-Nationalspielerin Maren Brinker liiert, die momentan bei der EM im Einsatz ist.

Fromm als Unterstützer bei der EM

Inwieweit Heynens Vorstoß zu der Verbindung geführt hat, ist nicht bekannt, aber Frauen-Coach Luciano Pedulla dürfte es freuen. Denn Schmetterlinge im Bauch können ja für die Mission Medaille nicht schaden.

Nach seiner Videobotschaft vor dem Start des Turniers reiste Fromm nun sogar zum letzten Gruppenspiel gegen Tschechien (3:0) und gratulierte seiner Liebsten mit einem Kuss.

Auch beim Playoff gegen Ungarn (ab 17.25 Uhr im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1+, ab 17.55 LIVE im TV auf SPORT1) wird Fromm den Schmetterlingen und seiner Maren wieder die Daumen drücken - auch wenn er in seinem Supporter-Video den "einen Schmetterling", der ihm besonders am Herz liegt, nicht namentlich nannte.

Amor Heynen ist zufrieden

Amor Heynen kann so oder so zufrieden sein. Er twitterte das Bild des Liebespaares und schrieb dazu: "Vor drei Monaten habe ich um Hilfe gebeten, um Christian Fromm eine Freundin zu suchen. Mission erfüllt, Danke Twitter."

Mit seiner Kontaktanzeige in nur 140 Zeichen hatte er versucht, den einzigen Junggesellen der deutschen Mannschaft an die Frau bringen.

"Das Problem des Tages: Alle Spieler haben eine Freundin - bis auf Christian Fromm. Er ist nett und umgänglich. Kann mir jemand helfen?", schrieb der Belgier damals.

Fromm und Brinker spielen übrigens seit 2014 beide in Italien - der Heimat von Pedulla. Jetzt fehlt eigentlich nur noch EM-Gold als perfektes Happy End.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel