vergrößernverkleinern
VOLLEYBALL-EURO-2015-FRA-ITA
Osmany Juantorena Portuondo und Ivan Zaytsev (v.r.) bejubeln den Viertelfinal-Einzug Italiens © Getty Images

Der deutsche Vorrundengegner Niederlande ist bei der Volleyball-EM in Bulgarien und Italien ausgeschieden.

Im Playoff-Duell um den Einzug ins Viertelfinale unterlag das Oranje-Team am Dienstag Slowenien klar mit 0:3 (16:25, 19:25, 22:25). Die Slowenen treffen in der Runde der besten Acht am Mittwoch auf Weltmeister Polen.

In der Gruppenphase hatten sich die Niederländer 3:2 gegen die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) durchgesetzt. Bundestrainer Vital Heynen hatte dabei allerdings zahlreiche Stammkräfte geschont.

Co-Gastgeber Italien ist derweil eine Runde weiter. Gegen Finnland setzten sich die Italiener 3:0 (25:19, 25:16, 25:22) durch und treffen nun zur Neuauflage des Finals von 2013 auf Titelverteidiger Russland.

Mitfavorit Serbien entging dem vorzeitigen Aus und einer Blamage nur knapp. In Busto Arsizio mühte sich der EM-Dritte von 2013 gegen Estland zu einem 3:2 (21:25, 14:25, 25:8, 25:22, 15:13). Im Viertelfinale treffen die Serben auf Frankreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel