Video

Der Ex-Bundestrainer Giovanni Guidetti führt den Co-Gastgeber ins Endspiel der Europameisterschaft. Dort wartet der Titelverteidiger auf die Niederländerinnen.

Der ehemalige Volleyball-Bundestrainer Giovanni Guidetti ist bei der Frauen-EM mit Co-Gastgeber Niederlande ins Finale eingezogen.

In Rotterdam bezwangen die Niederländerinnen die Türkei mit 3:0 (25:22, 25:18, 28:26) und treffen im Endspiel am Sonntag (ab 16.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf Russland.

Der Titelverteidiger setzte sich mit 3:1 (25:23, 25:23, 21:25, 25:22) gegen Serbien durch.

Die DVV-Auswahl war unter dem neuen Coach Luciano Pedulla im Viertelfinale knapp an den Türkinnen gescheitert (2:3). Guidetti hatte mit den deutschen Frauen zweimal in Folge das EM-Endspiel erreicht (2011, 2013). Nach dem enttäuschenden WM-Auftritt 2014 hatte der Italiener das Engagement beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) beendet und war ins Nachbarland gewechselt.

Die Niederlande, die die K.o.-Runde als Gruppenerster erreicht und im Viertelfinale Polen bezwungen hatten, stehen zum vierten Mal in einem EM-Endspiel. 1995 holte das Oranje-Team den bislang einzigen Titel, 1991 und 2009 reichte es für Silber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel