vergrößernverkleinern
Xenia Stolbowa (l.) und Fedor Klimow führen in Bordeaux

Die russischen Eiskunstläufer haben bei den ersten Kurzprogrammen des fünften Grand Prixs dieser Saison dominiert.

Bei der Trophee Bompard in Bordeaux führen bei den Paaren die Sotschi-Silbermedaillengewinner Xenia Stolbowa und Fedor Klimow vor zwei chinesischen Paaren.

In der Damenkonkurrenz liegt Juniorenweltmeisterin Jelena Radionowa ganz knapp vor Julia Lipnizkaja, einer weiteren Russin.

Den ersten Zwischenrang bei den Herren belegt der olympische Bronzemedaillengewinner Dennis Ten aus Kasachstan knapp vor dem japanischen Vizeweltmeister Tatsuki Machida.

Erste nach dem Kurztanz der Eistänzer ist Frankreichs neues Spitzentanzpaar Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron. Deutsche Läufer sind in Bordeaux nicht am Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel