vergrößernverkleinern
Elena Radionowa siegt in Bordeaux

Junioren-Weltmeisterin Jelena Radionowa und ihr russischer Landsmann Maxim Kovtun haben beim Eiskunstlauf-Grand Prix "Trophee Bompard" in Bordeaux Siege gefeiert.

Die erst 15 Jahre alte Radionowa gewann mit sieben gelungenen dreifachen Sprüngen in der Kür überlegen vor ihrer Landsfrau Julia Lipnizkaja und der Amerikanerin Ashley Wagner.

Bei den Herren setzte sich der russische Meister Kowtun in einem fehlerreichen Wettbewerb vor dem japanischen Vizeweltmeister Tatsuki Machida und Denis Zen aus Kasachstan durch.

Im Paarlaufen verteidigten die russischen WM- und Olympia-Zweiten Xenia Stolbowa und Fedor Klimow ihre Führung aus dem Kurzprogramm und gewannen deutlich vor den Chinesen Wenjing Sui und Cong Han.

Eistanzsieger wurden die Franzosen Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, die seit diesem Sommer in Kanada trainieren und dort einen Leistungssprung gemacht haben.

Deutsche Läufer waren in Bordeaux nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel