vergrößernverkleinern
Severin Freund gewann mit dem Team bei Olympia Gold
Severin Freund legt einen enttäuschenden ersten Sprung hin © getty

Mitfavorit Severin Freund (Rastbüchl) hat einen schwachen Start in die 63. Vierschanzentournee erwischt.

Der 26-Jährige sprang in Oberstdorf auf 126 Meter und liegt nach dem ersten Durchgang nur auf dem 14. Rang.

Die Führung übernahm der Österreicher Stefan Kraft, der für einen Flug auf 136,5 Meter 149,6 Punkte erhielt und vor dem Slowenen Peter Prevc (146,7 Punkte) und Andreas Kofler (Österreich/141,9) liegt.

Bester DSV-Adler ist Team-Olympiasieger Marinus Kraus (Oberaudorf/130,7) auf dem neunten Rang, der ebenfalls stark eingestufte Richard Freitag (Aue/123,2) folgt nur auf dem 19. Rang.

In den zweiten Durchgang schafften es zudem Stephan Leyhe (Willingen), Daniel Wenig (Berchtesgaden) und Michael Neumayer (Oberstdorf).

Ausgeschieden sind dagegen Karl Geiger (Oberstdorf), Andreas Wank (Hinterzarten), Tim Fuchs (Degenfeld) und Newcomer Markus Eisenbichler (Siegsdorf).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel