vergrößernverkleinern
Toni Eggert und Sascha Benecken setzen sich beim Weltcup durch
Toni Eggert und Sascha Benecken setzen sich beim Weltcup durch © getty

Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken haben auch den dritten Weltcup der Saison gewonnen und ihre hervorragende Form im WM-Winter damit bestätigt.

Das Duo aus Thüringen setzte sich im kanadischen Calgary erneut vor den Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt durch, auf Rang drei landeten Tristan Walker/Justin Snith (Kanada).

Das dritte deutsche Doppel Robin Geueke/David Gamm holte den zehnten Platz.

Eggert und Benecken haben sich damit innerhalb von zwei Wochen zu den Favoriten der nacholympischen Saison aufgeschwungen, die ihren Höhepunkt mit der WM im lettischen Sigulda (14./15. Februar) erreicht.

Nach ihren Weltcup-Siegen in Innsbruck, Lake Placid und Calgary sowie dem Erfolg bei der Premiere des Sprint-Wettbewerbs in Innsbruck führen die Thüringer im Gesamtweltcup mit der Maximal-Ausbeute von 400 Punkten vor dem zuvor so dominanten "Bayern-Express" Wendl/Arlt (300).

In Calgary legten Eggert/Benecken mit einem starken ersten Lauf den Grundstein für ihren nächsten Sieg, im zweiten Durchgang konnten sie sich damit sogar einen kleinen Fehler erlauben und retteten den winzigen Vorsprung von 0,039 Sekunden ins Ziel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel