vergrößernverkleinern
Tina Hermann begann 2007 mit dem Skeletonsport
Tina Hermann begann 2007 mit dem Skeletonsport © imago

Skeleton-Pilotin Tina Hermann hat beim zweiten Weltcup der WM-Saison ihre Premiere auf dem Podest gefeiert.

Die 22 Jahre alte frühere Junioren-Weltmeisterin aus Königssee fuhr im kanadischen Calgary auf den starken dritten Platz.

Schon eine Woche zuvor in Lake Placid/USA hatte Hermann bei ihrem Weltcup-Debüt mit Platz vier überrascht. 0,33 Sekunden trennten die Deutsche von Siegerin Elisabeth Vathje aus Kanada, die ebenfalls erstmals auf dem Treppchen stand.

Die Britin Laura Deas erreichte Platz zwei, Vierte hinter Hermann wurde Sophia Griebel. Die Olympia-Achte Anja Huber-Selbach musste sich dagegen mit Rang acht begnügen.

Bei den Männern sorgten Christopher Grotheer und Axel Jungk mit den Plätzen vier und fünf für weitere gute Ergebnisse des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD).

Wie in der Vorwoche sicherte sich der Olympiazweite Martins Dukurs aus Lettland den Sieg, erneut wurde sein Bruder Tomass Zweiter. Yun Sunbing aus Südkorea holte den dritten Platz.

Kilian von Schleinitz verpasste als 12. die Top 10.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel