vergrößernverkleinern
Thomas Diethart steht im Aufgebot der Österreicher
Thomas Diethart steht im Aufgebot der Österreicher © getty

Vorjahressieger Thomas Diethart ist trotz schwacher Ergebnisse in der laufenden Saison in Österreichs Aufgebot für die Vierschanzentournee (28. Dezember bis 6. Januar) berufen worden.

Dies teilte Cheftrainer Heinz Kuttin am Sonntagabend nach den Weltcup-Springen im Schweizer Engelberg mit.

Diethart, der 2013/14 völlig überraschend die Tournee gewonnen hatte, kam am Samstag in Engelberg auf Platz 17 und erzielte damit sein bestes Saisonergebnis.

"Er hat trotz seiner Krankheit gestern eine Leistung gebracht, mit der wir zufrieden sind", sagte Kuttin.

Durch das Raster fiel somit Routinier Wolfgang Loitzl (34), der die Vierschanzentournee 2008/09 gewonnen hatte und nun zumindest in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen fehlen wird.

In Innsbruck und Bischofshofen dürfte Loitzl aufgrund des vergrößerten Kontingents der Österreicher dabei sein.

Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck, Stefan Kraft, Andreas Kofler und Manuel Fettner hatten ihren Startplatz bereits sicher, neben Diethart wurde am Sonntag Manuel Poppinger berufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel