vergrößernverkleinern
Severin Freund wird wieder nicht an die Spitze springen
Severin Freund wird wieder nicht an die Spitze springen © getty

Die deutschen Hoffnungsträger Severin Freund und Richard Freitag haben beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen schon nach dem ersten Durchgang keine Chance mehr auf eine Top-Platzierung.

Bester DSV-Adler ist Marinus Kraus (Oberaudorf) auf Rang neun, die vor der Vierschanzentournee als Mitfavoriten gehandelten Freund (Rastbüchl) und Freitag (Aue) folgen nur auf den Plätzen elf und 15.

In Führung liegt der Norweger Anders Jacobsen, der für seinen Flug auf 135,5 Meter 140,7 Punkte erhielt, vor Simon Ammann (Schweiz/139,0) und dem Slowenen Peter Prevc (136,2). Oberstdorf-Sieger Stefan Kraft (132,0) ist Achter.

Auch Stephan Leyhe (Willingen/122,7), Michael Neumayer (Oberstdorf/115,8) und Andreas Wank (Hinterzarten/106,2) schafften es in den zweiten Durchgang.

Ausgeschieden ist einzig Daniel Wenig (Berchtesgaden/111,3).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel