vergrößernverkleinern
Für Konstantin Schad verpasst das Finale am Feldberg
Konstantin Schad kam im ersten Lauf unter die besten 16 © getty

Konstantin Schad (Fischbachau) und Paul Berg (Konstanz) haben bei der Snowboard-WM im österreichischen Kreischberg (bis 25. Januar) die K.o.-Runde im Snowboardcross erreicht.

Schad belegte im ersten Lauf der Qualifikation eine Platzierung unter den ersten 16 (13.), Berg kam im zweiten Lauf bei der Vergabe der Startplätze 17 bis 32 im Gesamtklassement auf Rang 25.

Dagegen scheiterte Martin Nörl (Adlkofen) in der Qualifikation als 38. Die Medaillen werden am Freitag ab 11.45 Uhr vergeben.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel