vergrößernverkleinern
Anja Huber-Selbach muss sich nur einer Britin geschlagen geben
Anja Huber-Selbach muss sich nur einer Britin geschlagen geben © getty

Skeleton-Pilotin Anja Huber-Selbach ist beim vierten Weltcup der WM-Saison erstmals auf das Podest gefahren.

Die 31-Jährige zeigte am Freitag beim Heim-Rennen in Königssee zwei starke Läufe und musste sich in 1:44, 95 Minuten nur der überragenden Olympiasiegerin Elizabeth Yarnold aus Großbritannien (1:44,24) geschlagen geben.

"Ich wollte mir selber mal wieder beweisen, dass es geht", sagte Huber-Selbach in der "ARD".

Das gute Ergebnis der deutschen Skeleton-Pilotinnen, die allerdings weiter auf den ersten Weltcup-Sieg der Saison warten müssen, rundete Sophia Griebel (+ 0,91 Sekunden) auf dem vierten Rang ab.

Tina Hermann (+ 1,04) landete auf dem sechsten Platz.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel