vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Johannes Höpfl verpasst die Qualifikation klar © getty

Snowboarder Johannes Höpfl ist bei den Weltmeisterschaften im österreichischen Kreischberg in der Halfpipe-Qualifikation gescheitert.

Der 19-Jährige verpasste bei seiner WM-Premiere einen Platz unter den besten Fünf in der zweiten Qualifikationsgruppe deutlich.

Mit 51,75 Punkten beendete Höpfl die WM auf dem 27. Rang.

Dagegen schaffte Olympiasieger und Titelverteidiger Iouri Podladtchikov (Schweiz) bei seinem Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause als Fünfter des zweiten Durchgangs noch den Sprung ins Finale.

Der 26-Jährige war Ende November am Sprunggelenk operiert worden.

Damit hat die Schweiz gleich vier Athleten unter den zehn Finalteilnehmern am Samstag (18.00 Uhr).

Video

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel