vergrößernverkleinern
Axel Jungk ist in der Gesamtwertung Dritter
Axel Jungk ist in der Gesamtwertung Dritter © imago

Skeleton-Pilot Axel Jungk hat trotz seines bislang schwächsten Saisonergebnisses Rang drei im Gesamtweltcup erfolgreich verteidigt.

Der 22 Jahre alte frühere Junioren-Weltmeister belegte beim vierten Rennen am Königssee nach einem schwachen zweiten Lauf nur den siebten Platz, zuvor hatte Jungk in seiner Premieren-Saison nie schlechter als auf Rang fünf abgeschnitten.

Olympiasieger Alexander Tretjakow (Russland) holte derweil seinen ersten Saisonsieg vor dem Sotschi-Zweiten Martins Dukurs (Lettland), der bislang alle Weltcup-Rennen gewonnen hatte.

Matthew Antoine (USA) wurde Dritter.

Im Gesamtklassement führt Dukurs weiter vor seinem Bruder Tomass, der am Samstag nur Achter wurde.

"Ich lerne sehr viel momentan, es ist eine sehr interessante Saison", sagte Jungk im Ersten: "Ich freue mich einfach, dass ich dabei sein darf."

Bester Deutscher am Samstag war Kilian von Schleinitz (Königssee) mit seinem besten Ergebnis des WM-Winters auf Rang sechs, Christopher Grotheer (Oberhof) landete auf dem elften Platz.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel