vergrößernverkleinern
Arnd Peiffer fällt wegen einer Erkältung in Hochfilzen aus
Arnd Peiffer siegte vor Martin Fourcade © Getty Images

Arnd Peiffer hat den Sprint des Biathlon-Weltcups in Oslo gewonnen.

Der 27-Jährige blieb ohne Fehlschuss und setzte sich im Rennen über 10 km vor dem Gesamtweltcupführenden Martin Fourcade (Frankreich/+3,3 Sekunden zurück) und dem Russen Anton Schipulin (+15,4) durch.

Für den ehemaligen Sprint-Weltmeister Peiffer war es der erste Saisonsieg und der insgesamt siebte Weltcup-Erfolg.

"Für so einen Sieg muss alles passen - das war der Fall. Der Ski war gut, die Nummer war gut, und auch am Schießstand hat alles gut geklappt", sagte Peiffer.

Der gebürtige Niedersachse hatte seinen zuvor letzten Sieg am 4. Februar 2012 gefeiert - in der Verfolgung von Oslo. Ansonsten hatte er sämtliche Erfolge in Sprintrennen verbucht.

Weil Peiffer auch dank einer starken letzten Runde noch das Podest stürmte, musste sich der ebenfalls fehlerfreie Andreas Birnbacher mit dem vierten Rang zufriedengeben.

Knapp drei Wochen vor der WM im finnischen Kontiolahti (5. bis 15. März) sorgten Benedikt Doll (eine Strafrunde) als Elfter, der zuletzt so starke Simon Schempp (zwei Strafrunden) als 13. und direkt dahinter Erik Lesser (1) für ein gutes deutsches Mannschaftsergebnis. Daniel Böhm (2) belegte Rang 30.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel