vergrößernverkleinern
Felix Loch-Rodeln-Jubel
Felix Loch und Co. holten den Titel in der Teamstaffel © Getty Images

Die deutschen Rennrodler haben zum Abschluss der Weltmeisterschaften im lettischen Sigulda ihren Titel in der Teamstaffel erfolgreich verteidigt.

Deutschland siegte am Sonntag mit den Olympiasiegern Felix Loch, Natalie Geisenberger und Tobias Wendl/Tobias Arlt im Doppelsitzer und verwies Russland (0, 082 Sekunden zurück) knapp auf den zweiten Platz.

Das kanadische Team (0,977) holte Bronze.

Kurz zuvor hatte Loch bei den Männern seinen dritten WM-Titel in Folge verpasst und musste sich mit Silber hinter Semen Pawlitschenko (Russland) begnügen.

Geisenberger und Wendl/Arlt hatten ihre Titel von der WM 2013 in Whistler/Kanada dagegen bereits am Samstag erfolgreich verteidigt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel