vergrößernverkleinern
Francesco Friedrich feierte in Innsbruck-Igls seinen dritten Saisonsieg
Francesco Friedrich feierte in Innsbruck-Igls seinen dritten Saisonsieg © Getty Images

Welt- und Europameister Francesco Friedrich siegt auch beim Zweierbob-Weltcup in Innsbruck-Igls. Zusammen mit Anschieber Thorsten Margis gewinnt er vor einem Letten.

Welt- und Europameister Francesco Friedrich hat auch den Zweierbob-Weltcup in Innsbruck-Igls gewonnen.

Der 24-Jährige feierte am Freitag in Österreich mit Anschieber Thorsten Margis seinen dritten Saisonsieg und präsentierte sich drei Wochen vor der Heim-WM in Winterberg erneut in Bestform.

Rang zwei ging an den Weltcup-Führenden Oskars Melbardis aus Lettland vor dem Olympiazweiten Beat Hefti aus der Schweiz.

"Wir haben in der Eisbahn alles richtig gemacht", sagte Friedrich: "Das war ein sehr gutes Rennen. Es tut mir ein bisschen leid für Oskars, er hatte im ersten Lauf einen Fehler, der jedem von uns passieren kann."

Friedrich (1429 Punkte) bleibt Dritter in der Gesamtwertung hinter Melbardis (1474) und Hefti (1436).

Das Weltcup-Finale in einer Woche in Sotschi wird er auslassen, um sich auf die Heim-WM vorzubereiten.

Nico Walther landete mit Candy Bauer auf dem vierten Platz, Johannes Lochner wurde mit Joshua Bluhm starker Fünfter.

Europameisterin Anja Schneiderheinze hatte zuvor ihren zweiten Weltcup-Sieg der Saison knapp verpasst.

Die 36-Jährige fuhr mit Anschieberin Annika Drazek auf Rang zwei, sieben Hundertstel fehlten auf Siegerin Elana Meyers Taylor, deren US-Landsfrau Jamie Greubel Poser wurde Dritte. Wie Friedrich wird auch Schneiderheinze in Sotschi pausieren.

Cathleen Martini mit Stephanie Schneider belegte in Igls den fünften Platz, Stefanie Szczurek landete mit Erline Nolte auf Rang sieben.

Schneiderheinze hielt mit 1389 Punkten Rang zwei im Gesamtweltcup, die erstplatzierte Meyers Taylor (1493) zog durch ihren fünften Saisonsieg weiter davon.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel