vergrößernverkleinern
Axel Jungk schloss die Saison auf Platz drei ab
Axel Jungk schloss die Saison auf Platz drei ab © Imago

Skeleton-Pilot Axel Jungk hat seinen Debüt-Winter im Weltcup auf dem starken dritten Platz abgeschlossen.

Beim Saisonfinale im russischen Sotschi reichte dazu ein sechster Rang. Gesamtsieger Martins Dukurs (Lettland) musste sich in der Olympiastadt dem Russen Alexander Tretjakow geschlagen geben, Yun Sungbin (Südkorea) belegte Rang drei.

In ihrem jeweils ersten Weltcuprennen belegten Dominic Rady und Michael Zachrau die Plätze 14 und 15. Die beiden 20-Jährigen waren zum Saisonfinale für Christopher Grotheer und Kilian von Schleinitz in den deutschen Kader gerückt, die zeitgleich bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Altenberg antraten.

Grotheer holte dort zeitgleich mit dem Russen Nikita Tregubow den Titel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel