vergrößernverkleinern
Tina Hermann rast in Igls am Podest vorbei
Tina Hermann rast in Igls am Podest vorbei © imago

Skeleton-Pilotin Tina Hermann hat beim Weltcup im österreichischen Igls einen Podestplatz verpasst und die Führung in der Gesamtwertung verloren. Die 22-Jährige belegte beim drittletzten Rennen der Saison den fünften Platz, der Sieg ging Elizabeth Yarnold aus Großbritannien.

Die Olympiasiegerin gewann vor Elisabeth Vathje (Kanada) und Lokalmatadorin Janine Flock, die nun im Klassement mit 1129 Zählern hauchdünn vor Weltcup-Debütantin Hermann (1128) führt. Die Olympia-Achte Anja Huber-Selbach wurde Zehnte, Sophia Griebel musste sich mit dem 13. Platz begnügen.

Beim siebten Weltcup der Männer belegte Christopher Grotheer als bester Deutscher den fünften Platz. Axel Jungk wurde Neunter, Junioren-Weltmeister Kilian von Schleinitz 13.

Martins Dukurs feierte seinen sechsten Saisonsieg, der Lette gewann vor den beiden Russen Alexander Tretjakow und Nikita Tregybow. Dukurs entschied damit den Gesamtweltcup vorzeitig für sich.

"Mit den Startzeiten wird es schwer. Da habe ich noch große Reserven", sagte Grotheer im ZDF. Hermann bleibt mit Blick auf den Gesamtweltcup zuversichtlich: "Es wird eine enge Geschichte. Ich werde auf jeden Fall nochmal angreifen."

Am Sonntag (8.00/9.30) findet an gleicher Stelle das am vergangenen Samstag im französischen La Plagne abgesagte EM-Rennen statt. Es zählt gleichzeitig als Weltcup.

Zum Abschluss fahren die Skeletonis am kommenden Wochenende im russischen Sotschi (14./15. Februar).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel