vergrößernverkleinern
Amelie Kober erlitt einen Kreuzbandriss
Amelie Kober wurde in der Qualifikation Dritte © Getty Images

Vier deutsche Snowboarder haben beim Weltcup am Sudelfeld bei Bayrischzell das Finale im Parallel-Riesenslalom erreicht.

Neben der in der Qualifikation drittplatzierten Lokalmatadorin Amelie Kober, Olympiazweite von Turin 2006, zogen auch Anke Karstens als Neunte sowie Cheyenne Loch als 15. in die K.o.-Runde der besten 16 ein.

Bei den Männern schaffte dies Alexander Bergmann als Neunter der Zeitläufe.

Dagegen schied der Olympiavierte Patrick Bussler auf Platz 28 aus.

Kober hat ihren Heim-Weltcup bereits zweimal gewonnen. Die Finalläufe beginnen am Samstag um 10 Uhr.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel