vergrößernverkleinern
Felix Loch ist ein deutscher Rennrodler
Felix Loch sichert sich den Titel mit der deutschen Staffel © Getty Images

Die deutschen Rennrodler haben zum Abschluss der Europameisterschaften im russischen Sotschi zum zehnten Mal den Titel der Teamstaffel gewonnen.

Deutschland siegte am Sonntag mit Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden), Dajana Eitberger (Ilmenau) und dem Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) mit Bahnrekord von 2:45,468 Minuten und verwies Russland (0,060 Sekunden zurück) auf den zweiten Platz. Lettland (+ 0,307) holte bei den im Rahmen des Weltcup-Finales ausgetragenen Titelkämpfen Bronze.

Kurz zuvor hatte Loch bei den Männern seinen zweiten EM-Titel verpasst.

Eitberger und Wendl/Arlt hatten sich dagegen erstmals Europas Krone aufgesetzt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel