vergrößernverkleinern
Bianca Walter erreichte die Vorschlussrunde
Bianca Walter ist der einzige Lichtblick des Tages © Getty Images

Die deutschen Shorttracker haben zum Auftakt der WM in Moskau eine Enttäuschung erlebt und bis auf eine Ausnahme die Halbfinalläufe verpasst.

Für den einzigen Lichtblick sorgte Bianca Walter, die über die 500 m die Vorschlussrunde erreichte.

Dagegen schied die Dresdnerin über 1000 m und 1500 m im Vorlauf aus. Ihre Teamkollegen Anna Seidel und Torsten Kröger scheiterten über alle drei Distanzen.

Bei den Titelkämpfen in der russischen Hauptstadt ist die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) nur mit dem Dresdner Trio vertreten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel