vergrößernverkleinern
Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi (r.) bei der Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf 2013 in London
Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi (r.) müssen zuschauen © Getty Images

Die sechsmaligen deutschen Eistanz-Meister Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi haben ihren Start bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Shanghai kurzfristig absagen müssen.

Nach dem Einlaufen zum Kurztanz meldete sich der 30-Jährige mit Magen-Darm-Problemen ab.

Die Welttitelkämpfe in der chinesischen Hafenmetropole sollten der letzte gemeinsame Wettkampf der Olympiaelften sein. Gazsi beendet seine Karriere, seine Partnerin möchte ihre Laufbahn mit einem neuen Partner fortsetzen.

Als Führende gehen Madison Chock und Evan Bates (74,47) in die Kürentscheidung am Freitag (3.30 Uhr MEZ).

Den US-Meistern am nächsten kamen Kaitlyn Weaver und Andrew Poje aus Kanada (72,68) sowie Anna Cappellini und Luca Lanotte aus Italien (72,39).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel