vergrößernverkleinern
Paul Eckert belegte Platz drei
Paul Eckert belegte Platz drei © Getty Images

Skicrosser Paul Eckert hat die Weltcup-Saison mit dem besten Ergebnis seiner Karriere abgeschlossen.

Der 24-Jährige kam beim letzten Rennen des Winters im französischen Megeve auf Platz drei.

So gut war der WM-Vierte nur einmal zuvor: Mitte Februar in re/Schweden.

Den Tageserfolg holte sich zum vierten Mal in diesem Winter der französische Olympiasieger Jean-Frederic Chapuis, der sich bereits am Vortag Rang eins in der Gesamtwertung gesichert hatte.

Eckert, der das Podium am Freitag als Vierter knapp verpasste, rückte mit der zweiten "Stockerl"-Fahrt seiner Laufbahn noch auf den vierten Rang in der Gesamtwertung vor.

Bei den Frauen kam Margarete Aschauer aus Königssee auf Platz sechs. Die Schwedin Anna Holmlund feierte ihren vierten Saisonerfolg.

Den Gesamtsieg hatte sie ebenfalls bereits im vorletzten Rennen am Freitag klar gemacht.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel