vergrößernverkleinern
Alexa Scimeca und Chris Knierim setzen sich in Tokio durch
Alexa Scimeca und Chris Knierim setzen sich in Tokio durch © Getty Images

Mit einem Sieg für die USA endete die World Team Trophy der Eiskunstläufer in Tokio.

Bei der inoffiziellen Mannschafts-Weltmeisterschaft setzten sich die US-Läufer mit 110 Punkten knapp vor Russland (109) und Gastgeber Japan (103) durch.

Ein deutsches Team hatte sich im Verlauf des nacholympischen Winters nicht qualifizieren können.

Die Mannschafts-WM soll mittelfristig in das Programm der "großen" Welttitelkämpfe integriert werden.

Seit Sotschi 2014 gehört bereits ein Team-Wettbewerb zum olympischen Programm.

Als erster Mannschafts-Olympiasieger ging Russland, angeführt von Superstar Jewgeni Pluschenko, in die Geschichte ein.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel