vergrößernverkleinern
Aljona Savchenko und Bruno Massot siegten in Essen
Aljona Savchenko und ihr neuer Partner Bruno Massot holen ihren ersten Sieg © Imago

Nach 18-monatiger Wartezeit und einer Ablösezahlung gewinnen Aljona Savchenko und ihr neuer Partner Bruno Massot gleich ihren ersten gemeinsamen Wettkampf mühelos.

Die fünfmalige Paarlauf-Weltmeisterin Aljona Savchenko und ihr neuer Partner Bruno Massot haben ihren ersten gemeinsamen Wettkampf mühelos gewonnen.

Die beiden Oberstdorfer siegten bei der zur Challenger-Serie zählenden Tallinn Trophy hochüberlegen mit 214,42 Punkten vor Mari Vartmann und Ruben Blommaert (Düsseldorf/Oberstdorf) mit 177,04 Punkten sowie Amani Fancy und Christopher Boyadji aus Großbritannien (156,72).

Für das neue Duo endete damit eine 18-monatige Wartezeit. Erst im Oktober war der 26 Jahre alte Franzose von seinem nationalen Verband für die Deutsche Eislauf-Union (DEU) freigegeben worden.

Allerdings muss die DEU eine "Ablösesumme" in Höhe von 30.000 Euro für Massot bezahlen.

Mit ihrem deutlichen Sieg in der Hauptstadt Estlands sammelten die Schützlinge von Trainer Alexander König auch die erforderlichen Punkte, um wieder bei Welt- und Europameisterschaften starten zu dürfen.

Nach einem weiteren Vorbereitungswettkampf in Warschau sind die nationalen Titelkämpfe am 12./13. Dezember in Essen der erste Saisonhöhepunkt von Savchenko/Massot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel