vergrößernverkleinern
SKI-FREESTYLE-SKIING-WORLD-MEN-DUAL MOGULS
Mikael Kingsbury springt zu seinem Rekordsieg © Getty Images

Freestyler Mikael Kingsbury aus Kanada ist alleiniger Rekordsieger im Ski-Weltcup auf der Buckelpiste.

Der 23 Jahre alte Weltmeister gewann in Ruka/Finnland den Dual-Moguls-Wettbewerb und ließ mit seinem 29. Triumph den nicht mehr aktiven Franzosen Edgar Grospiron hinter sich, der in seiner Karriere 28-mal siegreich war.

Grospiron (46) hatte 1992 das erste Olympiagold auf der Buckelpiste geholt.

Kingsbury, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014, gewann vor Benjamin Cavet (Frankreich) und Ikuma Horishima (Japan).

Julius Garbe (Glonn/38.), Adrien Bouard (39.), Tim Grasemann (beide Wiesloch/43.) und Felix Pfeiffer (Bad Tölz/48.) landeten weit hinten.

Bei den Frauen holte die Amerikanerin Mikaela Matthews den Sieg, das Podium komplettierten Regina Rachimowa (Russland) sowie Chloe Dufour-Lapointe (Kanada). Katharina Förster (Simmerberg) wurde 19., Laura Grasemann (Wiesloch) 20. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel