vergrößernverkleinern
Der Bob von Nico Walther siegt in Park City
Der Bob von Nico Walther siegte am Königssee © Getty Images

Die Erfolgsserie von Francesco Friedrich ist am Königssee gerissen, die der deutschen Bob-Piloten aber dennoch nicht.

Nach zuvor fünf Siegen in fünf Weltcup-Rennen musste der 25-Jährige sich am Sonntag im Viererbob mit dem vierten Platz begnügen.

Friedrichs Vereinskollege Nico Walther und Weltmeister Maximilian Arndt sorgten auf der dritten Station des WM-Winters dennoch für einen deutschen Doppelsieg in der Königsdisziplin. Dritter wurde Rico Peter, der Schweizer verhinderte damit den dritten deutschen Dreifach-Erfolg im Vierer nacheinander.

Vor der nun startenden Weihnachtspause gingen dennoch alle Siege bei den Männern an den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD), der bei allen bisherigen Rennen vom Heimvorteil profitierte. In Altenberg, Winterberg und am Königssee holten die Athleten von Bundestrainer Christoph Langen zudem 12 von 18 möglichen Podestplätzen.

Im neuen Jahr stehen ab dem 8. Januar dann gleich drei Überseerennen in Folge auf dem Programm. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel