vergrößernverkleinern
Selina Jörg belegte Platz neun
Selina Jörg belegte Platz neun © Getty Images

Die deutschen Snowboarder haben beim Weltcup in Rogla/Slowenien eine herbe Enttäuschung erlebt.

Beim zweiten Parallel-Riesenslalom der Saison kam weder bei den Frauen noch bei den Männern ein Vertreter von Snowboard Germany ins Viertelfinale.

Selina Jörg, die sich als einzige Deutsche immerhin fürs Achtelfinale qualifizierte, belegte Platz neun.

Patrick Bussler, der wie alle seine Teamkollegen in der Qualifikation hängen geblieben war, kam auf Rang 20.

Bei den Männern holte Weltmeister Andrej Sobolew aus Russland seinen ersten Saisonsieg.

Bei den Frauen setzte sich wie schon Mitte Dezember in Carezza/Italien Slalom-Weltmeisterin Ester Ledecka aus Tschechien durch.

Am Sonntag findet in Rogla noch der dritte Parallel-Slalom des Winters statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel