vergrößernverkleinern
Tobias Wendl und Tobias Arlt gewinnen auch in Oberhof
Tobias Wendl und Tobias Arlt gewinnen auch in Oberhof © Getty Images

Das Rodel-Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt hat auch den Weltcup in Oberhof gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Bei der Generalprobe für die Heim-WM am Königssee in zwei Wochen verwiesen die Olympiasieger und Weltmeister ihre nationalen Konkurrenten Toni Eggert/Sascha Benecken mit einem beeindruckenden Bahnrekord auf Rang zwei.

Mehr als eine halbe Sekunde betrug am Ende der Vorsprung.

"Das ist überragend gelaufen, wir hatten schon einen Startrekord und sind dann in der Bahn ganz souverän gefahren. Dann kommen solche Zeiten zustande", sagte Wendl.

Für Benecken waren "sechs Zehntel Rückstand" viel zu viel, "das stellt uns nicht zufrieden. Wir müssen daran arbeiten, damit uns am Königssee nicht dasselbe passiert".

Peter Penz und Georg Fischler aus Österreich belegten den dritten Platz.

Robin Geueke/David Gamm verabschiedeten sich im zweiten Lauf aus dem Kampf um das Podest und rutschten auf Rang acht ab.

Am Samstag hatten Felix Loch, Andi Langenhan und Ralf Palik bei den Männern für ein deutsches Podest gesorgt.

Das gleiche gelang Tatjana Hüfner, Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger bei den Frauen.

Diese Dominanz setzte sich auch im nicht-olympischen Sprint-Wettbewerb fort. Die Männer kamen auf der verkürzten Strecke mit fliegendem Start durch Loch, Langenhan, Palik und Johannes Ludwig sogar zu einem Vierfach-Erfolg.

Bei den Frauen holte Geisenberger den Sprint-Sieg, Hüfner musste sich mit Rang drei hinter Eitberger begnügen.

Zum Abschluss wiederholten zudem Wendl/Arlt ihren Erfolg vor Eggert/Benecken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel