vergrößernverkleinern
Aliona Savchenko droht wegen Rückenbeschwerden das Aus bei der EM
© Getty Images

Die Medaillenchancen der deutschen Paarlauf-Meister Aljona Savchenko und Bruno Massot bei den am Mittwoch beginnenden Eiskunstlauf-Europameisterschaften sind weiter gestiegen.

Wegen einer beim Training in Moskau erlittenen Schulterverletzung musste der Olympiazweite Fedor Klimow und damit auch seine russische Partnerin Xenia Stolbowa am Montag die EM-Teilnahme absagen.

Die einzigen ernsthaften Titelrivalen der beiden Oberstdorfer, die erstmals gemeinsam bei einer EM für Deutschland aufs Eis gehen, sind nunmehr die Olympiasieger Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow.

Bereits in der vergangenen Woche hatten sich die Titelverteidiger Yuko Kawaguti und Alexander Smirnow (ebenfalls Russland) verletzungsbedingt abgemeldet.

Die gebürtige Ukrainerin Savchenko hatte mit ihrem Ex-Partner Robin Szolkowy fünfmal WM-Gold im Paarlauf gewonnen.

Seit November vergangenen Jahres bildet die zweimalige Olympiadritte mit dem Franzosen Massot ein Team.

Die Paarlauf-Konkurrenz beginnt am Freitag (14.00 Uhr) mit dem Kurzprogramm, die Kür-Entscheidung fällt am Samstag (10.00 Uhr).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel